Monday 23 July 2018
Contact US    |    Archive
RT
3 months ago

Studie: Naturkatastrophen 2017 forderten weniger Tote, aber höchste Kosten seit Fukushima 2011

Laut der jüngsten Studie des Brüsseler Forschungszentrums für Epidemiologie von Naturkatastrophen (CRED) waren die 318 Naturkatastrophen, die im Jahr 2017 passierten und 122 Länder betrafen, mit 9.503 geforderten Menschenleben wesentlich weniger tödlich im Vergleich zum Jahresdurchschnitt von 68.000 Toten im Zeitraum zwischen 2007 und 2016. Der dadurch entstandene wirtschaftliche Schaden überbot jedoch alle Rekorde – mit Ausnahme des Jahres 2011 mit der Fukushima-Katastrophe.

Read on the original site


هذه الصفحة هي مجرد قاریء تلقائي للأخبار باستخدام خدمة الـ RSS و بأن نشر هذه الأخبار هنا لاتعني تأییدها علی الإطلاق.
Hashtags:   

Studie

 | 

Naturkatastrophen

 | 

2017

 | 

forderten

 | 

weniger

 | 

Tote

 | 

aber

 | 

höchste

 | 

Kosten

 | 
Most Popular (6 hours)

Most Popular (24 hours)

Most Popular (a week)

Categories - Countries
All News
Germany